Single Wohnungen: Mietwohnung oder Eigenheim

admin
von admin April 21, 2009 16:07

Single Wohnungen sind nicht nur etwas für Einsiedler. Ob für Studenten oder Alleinstehend: Es gibt viele verschiedene Wohnungstypen für Menschen, die alleine leben.

Single Wohnungen sind Unterkünfte für eine Person: So eindeutig der Begriff auch scheint, umfasst er doch eine Vielzahl verschiedener Wohungstypen. Was der eine als Familiendomizil bezeichnen würde (Häuser mit vier Zimmer, Küche, Bad, Balkon, Keller), empfindet ein anderer gerade seinen alleinigen Bedürfnissen entsprechend.

Viele Studenten leben in Single Wohnungen

Bei Studenten ist es üblich, sich in einem Ein-Zimmer-Appartement einzuquartieren, in denen sich selbst die Küchenzeile im Wohn- und Schlafbereich befindet, von einem Balkon einmal ganz zu schweigen.

Mit steigendem Alter steigen dann auch die eigenen Ansprüche sowie die Bereitschaft, mehr Miete für eine Single Wohnung auszugeben. Auch bei Alleinstehenden kommt irgendwann der Wunsch auf, sich die eigenen vier Wände anzuschaffen. Ganze Häuser können sich Singles in der Regel nicht finanzieren, so tendieren einige zum Kauf einer kleinen Eigentumswohnung.

Allerdings lohnt sich der Kauf eigenen Immobilie in der Regel erst, wenn der Beruf keine oder kaum räumliche Flexibilität abverlangt und voraussichtlich kein Wohnortwechsel ansteht.

Single Wohnungen zur Altersvorsorge

Wenn mit der Zeit ein Familiendomizil bezogen werden soll, eine Single Wohnung für die (neu gegründete) Familie zu klein werden würde und über ein Hauskauf nachgedacht wird, kann die Eigentumswohnung zur Altersvorsorge eingesetzt werden. Vermietet garantiert sie doch ein regelmäßiges Einkommen oder kann bei Bedarf wieder verkauft werden.

admin
von admin April 21, 2009 16:07

Anzeige