Die Hauptstadt von oben: Dachgeschosswohnungen in Berlin

admin
von admin Juli 11, 2011 15:36

Die Hauptstadt von oben: Dachgeschosswohnungen in Berlin

Berlin befindet sich in stetigem Wandel und bietet ein breit gefächertes kulturelles Angebot. Die Stadt ist „angesagt“. Nicht umsonst lautet das Motto „Arm, aber sexy.“ Es zählt, was man kann. Nicht, was man hat. Darum zieht Berlin viele Maler, Musiker und Schriftsteller an. Aber auch Firmengründer. Die deutsche Hauptstadt bietet zudem große Erholungsgebiete: Tempelhofer Freiheit (300 Hektar Grünfläche), Großer Tiergarten (210 Hektar in zentraler Lage), Hasenheide (50 Hektar) sowie den 3000 Hektar umfassenden Grunewald im Westen der Stadt.Der öffentliche Nahverkehr stellt mit dem größten U-Bahn-Netz der Republik, mehr als 1 300 Linienbussen und einem dichten Straßenbahnnetz eine echte Alternative zum eigenen Pkw dar.

Vorteile Dachgeschosswohnungen Berlin

Wer sich in dieser abwechslungsreichen Stadt fest niederlassen will, sollte ernsthaft über den Kauf einer Dachgeschosswohnung nachdenken, denn diese bieten neben einer meist großartigen Aussicht zahlreiche weitere Vorteile. Dachgeschoss-Wohnungen sind beispielsweise vergleichsweise günstiger als herkömmliche. Und wurde nicht der gesamte Dachstuhl ausgebaut, liegt meist ein Dachboden direkt daneben, der sowohl eine Abstellmöglichkeit als auch Platz zum Wäsche trocknen bietet.
Die schöne Aussicht auf den Himmel über Berlin und auf das geschäftige Treiben in den Straßen gibt es frei Haus.Gemütliche Stimmung innerhalb der Wohnung entsteht durch schräge Decken, Dachbalken, Dachterrasse, Dachgarten oder den höchsten Balkon des Hauses, der keinen Einblick durch andere Hausbewohner gestattet.Kalte Fußböden gibt es auch im Winter nicht, da die untere Wohnung geheizt wird – und nur Lärm von Bewohnern unter der eigenen Dachgeschosswohnung.Straßenlärm ist nicht wahrnehmbar. Somit wird ruhiges Wohnen und Schlafen mit offenem Fenster im Zentrum Berlins möglich.

Nachteile Dachgeschosswohnungen Berlin

Natürlich gibt es keine Rosen ohne Dornen, weshalb es gilt, auch eventuelle Nachteile zu beachten. Es kann unter Umständen laut werden, wenn Regen oder Hagel aufs Dach und auf die ins Dach eingelassenen Fenster prasseln. Das könnte den Schlaf stören.Sollte kein Aufzug vorhanden sein, ist viel Treppensteigen erforderlich. Vor allem im Sommer wird es beschwerlich, Getränkekisten und die Einkäufe bis unter das Dach zu tragen. Allerdings kann man sich so gleich das Fitnessstudio sparen.Schräge Decken wirken auf einige bedrückend statt gemütlich und man kann den Kopf stoßen. In herkömmlichen Wohnungen steht meist außerdem mehr Wandfläche zum Abstellen hoher Möbel zur Verfügung. Trotz Fortschritte bei Dach-Isolierungen ist es mitunter im Sommer etwas heißer und im Winter kälter als in vielen anderen Wohnungen.

Die Entscheidung für oder gegen eine ‚Rose‘ in Form einer Berliner Dachgeschosswohnung ist wohl – wie so vieles – eher Geschmackssache.

Image : david hughes – Fotolia

admin
von admin Juli 11, 2011 15:36

Anzeige