Immobilienpreise in Hamburg: die günstigsten und teuersten Stadtteile

admin
von admin April 1, 2013 10:14

Immobilienpreise in Hamburg: die günstigsten und teuersten Stadtteile

Touristen, die der Hansestadt Hamburg einen Besuch abstatten, sind immer wieder verzückt vom wundervollen maritimen Flair und dem Facettenreichtum, den die Stadt ihren Gästen zu bieten hat. Doch Hamburg zieht nicht nur Besucher in seinen Bann, sondern gilt auch als attraktiver Wohnort mit jeder Menge Lebensqualität. Laut einer Umfrage gehören die Hamburger mit zu den glücklichsten Deutschen. Doch das große Nachfrageverhalten am Wohnungsmarkt hat zur Folge, dass vor allem die Immobilienpreise immens in die Höhe schnellen und Hamburg damit auf Platz 3 der teuersten Städte Deutschlands liegt.

Wohnen und leben in Hamburg

Hamburg hat seinen Bewohnern viel zu bieten. Das Kultur- und Bildungsangebot ist schier unerschöpflich und auch ein Überangebot an Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten ist vorhanden. Wenn Sie allerdings Ihren Wohn- und Arbeitsort nach Hamburg verlegen möchten, dann können Sie in punkto Wohnungs- und Immobilienmarkt schnell an Ihre Grenzen stoßen. Konnten Sie vor 6 Jahren noch eine Wohnung zum Quadratmeterpreis von 7,47 Euro Kaltmiete bekommen, so müssen Sie heute für schon mit 12,22 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter. Ähnlich sieht es auch bei den Immobilienpreisen aus. Für den Kauf einer Eigentumswohnung müssen Sie im Vergleich zum Vorjahr mit einer Preissteigerung um die 13 Prozent rechnen.

Stadtteile im Vergleich

Auf der Suche nach geeigneten Immobilien werden Sie schnell feststellen, dass die Preisentwicklungen von einem zum anderen Stadtteil sehr unterschiedlich ausfallen können. In den vornehmeren Stadtteilen rund um die Alster sowie in Rotherbaum, Uhlenhorst, Blankenese oder Harvestehude sind Kaufpreise bis zu 4910 Euro pro Quadratmeter keine Seltenheit. Etwas günstiger geht es dagegen in den Stadtteilen Wilhelmsburg, Neugraben-Fischbek oder Billstedt zu. Hier liegen die Preise bei ca. 1600 Euro pro Quadratmeter. Doch auch hier werden in den nächsten Jahren weitere Wert- und Preissteigerungen erwartet, denn das Bevölkerungswachstum der Hansestadt wird bis zum Jahr 2025 voraussichtlich um die drei Prozent ansteigen. Viele Kaufwillige versuchen daher eine Immobilie im Umland zu erwerben. Doch selbst hier finden Sie zum Beispiel in Ahrensburg schon Immobilienpreise, die bei 1346 Euro pro Quadratmeter liegen.

Angebot und Nachfrage

Wenn Sie Ihren Wohnsitz nach Hamburg verlegen möchten, dann sollten Sie sich schon im Vorfeld über die aktuellen Immobilienpreise informieren. Mit etwas Geduld und eventuell professioneller Hilfe (z. B. von http://plattform.immobilienstreifzug.com/) ist es durchaus möglich, die passende Immobilie zu finden, die Ihren persönlichen und finanziellen Vorstellungen entgegenkommt.

Bild von: Lothar LORENZ – Fotolia

admin
von admin April 1, 2013 10:14