Zinsbindung- wichtiges Kriterium einer Baufinanzierung

admin
von admin Februar 7, 2008 12:06

Wenn man sich den aktuellen Niedrigzins ansieht und gleichzeitig den Ankündigungen einiger Experten Glauben schenken darf, dass in naher Zukunft mit einem Anstieg gerechnet werden muss, erweist sich eine Investition in die eigene Immobilie als ratsam.

Jetzt heißt es, die günstigen Konditionen über einen langen Zeitraum festzulegen und bei Finanzierungsgesprächen mit der Bank auf eine lange Zinsbindungsfrist zu bestehen. Nicht selten werden 20 Jahre und länger dafür gewählt, um sich den günstigen Zinssatz zu sichern.

Meist besteht nach Ablauf der Zinsbindung eine Restschuld, die getilgt werden muss. Hatte sich der Darlehensnehmer beim Vertragsabschluss für viele Jahre gebunden, fällt diese nicht mehr hoch aus. Sollte sich das Zinsumfeld bis zur Anschlussfinanzierung ungünstig verändert haben, bereitet die Tilgung der Restschuld meist keine Probleme.

Anders sieht es nach einer kurzen Zinsbindung aus, die nur dann empfehlenswert ist, wenn recht bald mit einem Fallen der Bauzinsen gerechnet werden muss. Die in der Regel hohe Restschuld muss dann teuer innerhalb der Anschlussfinanzierung bis zum Laufzeitende „teuer“ getilgt werden.

Doch der Darlehensnehmer, der sich beim Abschluss seiner Baufinanzierung für einen langen Zeitraum entschieden hatte, muss der Entwicklung in einer Niedrigzinsphase nicht tatenlos gegenüber stehen.

Hier hat der Gesetzgeber die rechtliche Handhabe geschaffen, aus einem Darlehensvertrag aussteigen zu können, der länger als zehn Jahre läuft. Doch müssen einige Voraussetzungen für diesen Ausstieg erfüllt werden. Das Darlehen sollte bereits zur Vollauszahlung gekommen sein und muss innerhalb einer festgesetzten Frist von meist sechs Monaten an die Bank zurück gezahlt werden.

Dann ist der geeignete Zeitpunkt für den Darlehensnehmer gekommen, seine Bank zu wechseln, um von günstigeren Konditionen profitieren zu können. Zumal gilt, dass ein Bankenwechsel problemlos verläuft, die erforderlichen Formalitäten von dem neuen Geldgeber übernommen werden und die Kosten dafür wesentlich geringer ausfallen als die Einsparungen durch günstige und neuer Offerten einer anderen Bank.

admin
von admin Februar 7, 2008 12:06

Anzeige