Immobilien in Luxemburg – Kaufen wird teurer, Mieten billiger

admin
von admin Mai 26, 2010 14:29

Wer sich ein Haus im Steuerschlupfloch Luxemburg leisten will, muss in Zukunft tiefer in die Tasche greifen. Im Gegensatz dazu sinken die Mieten für Wohnungen im kleinen Grossherzogtum. Hier ist Umdenken gefragt, denn manchmal tut es auch ein gemietetes Haus oder eine Wohnung. 

Wer einen Umzug in den zweitkleinsten Staat der EU plant, hat meistens eines im Sinn: Sparen. Während Otto Normalverbraucher das Beneluxland zum günstigen Tanken ansteuert, haben besser betuchte Besucher noch mehr in Sinn. Steuerliche Vergünstigungen locken Wohlhabende und Investoren aus aller Welt in das kleine Land zwischen Frankreich, Belgien und Deutschland. Doch die Immobilienpreise steigen natürlich auch im Steuerparadies, und so wird Kaufen in Luxemburg immer teurer, und Mieten billiger. Bedeutet dies das Ende des Mekkas für steuerlich erschwingliche Luxusdomizile?

Immobilien in Luxemburg – Die aktuellen Entwicklungen

Nach einer Studie des „Observatoire de l’Habitat“ lässt sich feststellen, dass Wohnen in Luxemburg nicht nur teurer geworden ist, sondern noch teurer wird. Der Preis für Häuser ist demnach seit Anfang 2010 im Durchschnitt um 1,30 Prozent gestiegen. Wenn sich dieser Trend fortsetzt, ergibt das ein Jahresplus von 4,2 Prozent.

Luxemburgs Immobilien – Besser mieten als kaufen?

Besonders im Bereich der Eigentumswohnungen vollzieht sich der Trend in Richtung Teuerung. Der Preis stieg in diesem Segment sogar um durchschnittlich 2,2 Prozent. Auf das ganze Jahr gerechnet würde eine Eigentumswohnung 2010 im Schnitt 349.519 Euro kosten. 2009 waren es noch 331.471 Euro.

Sinkende Mietpreise in Luxemburg

Im Gegensatz zur den teueren Kaufpreisen stehen die leicht fallenden Mieten im Grossherzogtum. In Zahlen ausgedrückt handelt es sich um ein Minus von 1,38 Prozent für Häuser, und 0,75 Prozent weniger für Mietwohnungen seit Anfang des Jahres. Die durchschnittliche Miete für ein Haus liegt momentan bei 2228 Euro für einen Monat. Für eine Wohnung sind es hingegen 1132 Euro.

Hier ist Umdenken gefragt: Eventuell rechnet sich das Wohnen in einer Mietwohnung oder sogar in einem gemieteten Haus auch langfristig mehr als ein Immobilienkauf.

admin
von admin Mai 26, 2010 14:29

Anzeige