Eigentumswohnung

admin
von admin September 15, 2009 11:23

Eigentumswohnung

Immobilienanzeige, Foto:© Anthony Leopold - Fotolia.com

Eigentumswohnungen werden immer öfter als Altersvorsorge erworben. Der Vorteil liegt dabei auf der Hand. Wer die Eigentumswohnung selbst bewohnt, spart im Alter die Miete. Der Eigentümer ist unkündbar und bestimmt selbst über die Wohnung.

Eigentumswohnungen befinden sich meistens in attraktiver Innenstadtlage. Öffentliche und medizinische Einrichtungen sind in unmittelbarer Nähe und gut erreichbar.





Die Finanzierung einer Eigentumswohnung – Kostenübersicht erstellen

Wer eine Eigentumswohnung erwerben möchte und sich z.B. die nervige Mietkaution sparen möchte, sollte dabei auf wesentliche Dinge achten. In den seltensten Fällen kann oder wird die Eigentumswohnung aus Eigenmitteln finanziert. Eine Fremdfinanzierung ist notwendig. Die Frage nach dem vorhandenen Eigenkapital und der monatlich möglichen Belastung spielt eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der Eigentumswohnung. Es muss geklärt werden, welche Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen nach dem Erwerb der Eigentumswohnung erforderlich sind. Diese Kosten sind bereits bei der Finanzierung einzuplanen.

Die Entscheidungsfaktoren zur Wahl der geeigneten Wohnung:

Bei der Auswahl der Eigentumswohnung sind weitere Faktoren wichtig. Die Ausrichtung der Wohnung trägt wesentlich zum persönlichen Wohlbefinden bei. Wer möchte schon ständig auf einer schattigen Terrasse sitzen? Eine Eigentumswohnung befindet sich in der Regel in einem Wohnhaus mit mehreren Mietsparteien. Hier sollte sich der Käufer informieren, ob die Mieterstruktur zu seinen Bedürfnissen passt. Neben den Kosten für die Eigentumswohnung sind alle Mieter des Wohnhauses gemeinsam für den Erhalt des Daches, der Fassade und der Heizung verantwortlich. Besonders anfällig sind der Keller und das Dach. Wer eine Eigentumswohnung besichtigt, sollte besonders darauf achten, in welchem Allgemeinzustand das Wohnhaus ist. Selbstverständlich ist auch der angebotene Platz in einer Wohnung von großer Bedeutung. Zur kurzfristigen Zwischenlagerungen kann man durchaus eine Lagerhalle anmieten – auf Dauer sollte die Wohnung allerdings groß genug sein.

Der Besitz einer Eigentumswohnung hat sowohl Vor- als auch Nachteile

Sie kostet im Unterhalt und beim Kauf oft weniger als ein Haus. Mit den Raten einer Finanzierung wird die Eigentumswohnung abbezahlt und geht in das persönliche Eigentum über. Die Verantwortung für das Haus haben Hausmeister und Verwalter, die sich auch darum kümmern. Von Nachteil kann es sein, wenn die Nachbarn als störend empfunden werden oder es häufig zu Streitereien kommt. Man kann die Eigentumswohnung deutlich individueller gestalten. Die Nutzung von Seilspannmarkisen oder normalen Markisen für den eigenen Balkon ist daher immer erlaubt.

Vermietung der Eigentumswohnung

Wer eine Eigentumswohnung nicht selbst nutzen möchte, kann diese auch vermieten. Die Mieteinnahmen können dann zur Senkung der eigenen Mietbelastung oder als Geldanlage verwendet werden. Die Mieterauswahl für die Eigentumswohnung sollte sehr gewissenhaft durchgeführt werden. So lassen sich spätere Mietausfälle bereits vorher vermeiden. Sollten Sie eine Eigentumswohnung in der Hauptstadt suchen, finden Sie Rat bei einem Immobilienmakler Berlin.

admin
von admin September 15, 2009 11:23

Anzeige