Der Streit unter Nachbarn

admin
von admin März 27, 2008 14:47

Was führt die Menschen eigentlich dazu sich derart negativ mit seinen Nachbarn auseinander zu setzen, wie dies in einigen Fällen bereits durch die Medien und die Presse ging. Nahezu jede dritte Nachbarschaft ist von kleinen Streitigkeiten bis hin zu Fällen die vor dem obersten Gericht landen, gespickt.

Doch darf dies so seinen Lauf nehmen? Was kann man tun um das tägliche „Miteinander“ zu besänftigen? Sicherlich ist die allerbeste Sache, die einem Hausbesitzer oder eben einem Mieter bleibt: immer offen und ehrlich zu sein. Wer in Ruhe und in Frieden vor sich hinleben möchte, ohne mit den Nachbarn anzuecken, sollte sich bereits beim Einzug, beispielsweise nach dem Kauf oder einer Zwangsversteigerung einer Immobilie mit einer kleinen Aufmerksamkeit bei den dortigen Nachbarn vorzustellen und darauf hin zu weisen, dass wenn einmal etwas nicht so ganz nach deren Vorstellungen laufen würde, dass die Nachbarn dann auf die neu hinzu gezogenen zukommen sollten und um ein Gespräch über die anliegende Sache zu bitten. Daraufhin kann man sich zu einem klärenden Gespräch einigen und eine gute Lösung für das Problem finden. Der deutschlandweit bekannte Nachbarschaftsstreit der durch Moderator und Entertainer Stefan Raab in seiner Show TV Total präsentiert wurde und unter dem Titel „Maschen – Draht – Zaun“ die Runde machte, gilt als Beispiel für ein völlig unkorrektes Verhalten von beiden Parteien.

Wenn Sie bereits nach dem Einzug alles möglichst richtig angegangen haben, werden Sie sicherlich die ersten Bögen mit mitunter schwierigen Nachbarn haben glätten können. Seien Sie immer offen für ein Gespräch, geben Sie auch einmal nach und diskutieren Sie, wenn tatsächlich nötig, mit wertvollen und sinnvollen Argumenten, die eine klare Meinung und Position vertreten. Dann wird der Nachbarschaftsstreit auch gar nicht erst derart eskalieren können, so wie man es von Monat zu Monat in den Medien hört und – auf Grund der Distanz – noch darüber schmunzeln kann.

Sollte dennoch kein friedliches Zusammenleben möglich sein, sollte man ernsthaft über einen Umzug nachdenken, denn nichts ist schlimmer, als ein Nachbarschaftsstreit

admin
von admin März 27, 2008 14:47

Anzeige