Briefkastenanlagen für Einfamilienhäuser

admin
von admin März 25, 2011 15:12

Briefkastenanlagen für Einfamilienhäuser

Oftmals ist die Frage, wo der Briefkasten befestigt werden soll, nicht ganz einfach. Manch einer möchte ihn aus ästhetischen Gesichtspunkten nicht neben der Eingangstüre haben. Manch anderer hat hingegen gar keinen Platz. Doch hierfür gibt es eine Lösung. Eine Briefkastenanlage. Denn bereits für Einfamilienhäuser gibt es kompakte Anlagen, die optisch sehr viel her machen und wenig an die Anlagen an Bürogebäude erinnern.

Da eine Briefkastenanlage in der Regel nicht durch ein Dach oder ähnliches geschützt ist, sollte man auf hochwertige Produkte zurück greifen. Denn Wind und Wetter können ihr besonders schnell zusetzen und für unschöne Rostflecken oder ähnliches sorgen. Eine Anlage von Knobloch oder Heibi hingegen werden ausschließlich aus hochwertigem Material hergestellt. Sollte es dennoch zu Rostschäden kommen, gewähren die Hersteller mehrere Jahre Garantie gegen Durchrostung, so dass der schöne Briefkasten auch ausgetauscht wird.

Briefkastenanlage mit Klingel und Sprechanlage

Wer sich Gedanken darüber macht, ob der Heibi Briefkasten freistehend angebracht werden soll, sollte überlegen, ob es sogar sinnvoll wäre, die Klingel und Sprechanlage dort zu integrieren. So kann der Briefkasten auch in der Nähe des Gartentors platziert werden. Der Postbote muss nicht mehr so weit auf das Grundstück laufen und das Tor kann auch gerne einmal abgeschlossen bleiben. Im Gegensatz zu den Anlagen für Mehrfamilienhäuser oder Bürogebäude gibt es die Briefkastenanlage auch in edlem, stylischen Design. Aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Standbriefkästen im Privatbereich, versuchen die Hersteller immer mehr auf deren Bedürfnisse einzugehen.

Große Vielfalt bei den Standsäulen

Neben dem Briefkasten ist auch die Säule in unterschiedlichem Design erhältlich. Ob als Rundrohrbogen, zwei Edelstahlsäulen oder eine Rechtecksäule, alles ist möglich. Wer bereits einen befestigten Untergrund hat, muss nicht das Graben anfangen. Die Säulen werden einfach auf den Boden aufgeschraubt. Es gibt also eine große Auswahl an schönen und hochwertigen Anlagen. Wer sich lange daran erfreuen möchte, sollte auf gute Qualität achten und den Gang zum Fachhändler nicht scheuen.

Foto: SchneiderStockImages – Fotolia.com

admin
von admin März 25, 2011 15:12

Anzeige