Boklok: Was taugt das IKEA Fertighaus?

admin
von admin April 14, 2011 15:20

Boklok ist ein Fertighaus, das von dem schwedischen Möbelhaus IKEA angeboten wird. Aber schon bevor die ersten Häuser auf einer Wiese platziert worden sind und fertig zum Bezug sind, mahnen Kritiker zu Vorsicht.

Das skandinavische Möbelhaus hat eben nicht nur Regale, Tische und sonstige Einrichtungsgegenstände im Angebot. Nun folgen auch Häuser, die eine stattliche Wohnfläche von 100 Quadratmeter und mehr haben.

Boklok – Das Fertighaus von IKEA 

Billy-Regal war gestern, jetzt kommt Boklok, der neueste Clou des schwedischen Möbelunternehmens. Dabei handelt es sich um ein Tochterunternehmen von IKEA, welches das Fertighaus zunächst in Schweden und später auch in Großbritannien an den Mann und die Frau gebracht hat.

In Deutschland wurden bisher die Grundsteine der ersten acht Häuser gelegt, vier von ihnen haben auch bereits neue Besitzer gefunden, die im Sommer mit ihrem Hab und Gut einziehen können.

Stiftung Warentest kritisiert Boklok

Boklok bedeutet so viel wie „lebe klug“, aber das ist nach Ansicht der Stiftung Warentest nicht der Fall. In Deutschland wird den Häusern gegenüber Kritik laut und der Hersteller ist sogar aufgefordert, sein Konzept zurückzuziehen und einen neuen Start zu absolvieren. Nachdem der negative Bericht die Öffentlichkeit erreichte, brach die anfangs immense Nachfrage plötzlich komplett zusammen.

Nach Aussage der Marketing-Managerin von Boklok lag dies an Unstimmigkeiten zwischen den Plänen und den Prospekten. Die Konstruktion soll dafür nicht verantwortlich gewesen sein. Aber die Stiftung Warentest sieht das anders. Diese hatte die Vertragsbedingungen, wie zum Beispiel die Zahlungsmodalitäten, kritisiert, aber auch, dass die Käufer lange Zeit an einen bestimmten Energieversorger gebunden sind.

Mangelhafte Bausubstanz

Weiterhin hat die Stiftung Warentest die mangelhafte Bausubstanz kritisiert, die sich in einem unzureichenden Schallschutz und der vorhandenen Dampfsperrfolie äußert, durch die es sich als äußerst schwierig erweisen dürfte, einen Nagel in die Wand zu schlagen.

Wer sich letztendlich doch für Boklok interessiert und einen Hauskauf in Erwägung zieht, muss mit einem Kostenpunkt von mindestens 179.500 Euro rechnen. Der Preis variiert je nach Größe und Standort und kann bis zu 275.500 Euro betragen. Was den Preis angeht, hat IKEA mal wieder die Nase vorn, da für diesen Preis in den deutschen Großstädten noch nicht mal eine Eigentumswohnung zu haben ist.

admin
von admin April 14, 2011 15:20

Anzeige