Auslandsimmobilie – den Verkauf einwandfrei abwickeln

admin
von admin April 18, 2013 12:17

Auslandsimmobilie – den Verkauf einwandfrei abwickeln

Beim Verkauf einer Immobilie geht es immer um große Beträge. Entsprechend viel Sorgfalt sollte man an den Tag legen. Dies gilt erst recht, wenn sich das Haus oder Grundstück im Ausland befindet. Neben der Sprachbarriere ist es in anderen Ländern auch schwieriger, den richtigen Verkehrswert der Immobilie herauszufinden. Außerdem muss man die dortigen Gesetze beachten. Insofern gilt es eine Menge Hürden zu meistern.

Alleine ist man oft verloren

In Deutschland benötigt man für den Verkauf eines Hauses einen Termin beim Notar, muss Steuern für den Erwerb von Grund und Boden entrichten und hat gegebenenfalls Probleme wegen im Grundbuch eingetragener Lasten auf dem Grundstück. Ohne gute Kenntnisse der deutschen Sprache hätte man große Probleme, einen Verkauf komplikationsfrei abzuwickeln. Auch andere Länder haben, was den Eigentumsübergang von Häusern und Grundstücken angeht, komplizierte rechtliche Konstrukte entwickelt, die eine Vielzahl von Fallstricken enthalten. Insofern macht es, sofern man sich im fremden Land nicht sowohl sprachlich als auch rechtlich zuhause fühlt, Sinn, einen Makler mit dem Verkauf der Immobilie zu beauftragen. Auch diesen sollte man allerdings überprüfen und eigene Erkundigungen über den Marktwert des jeweiligen Gebäudes einholen, um am Ende nicht weit unter Wert zu verkaufen.

Beim Verkauf vor Ort sein

Sofern der Makler einen ernsthaft kaufwilligen Interessenten für das Haus oder Grundstück gefunden hat, sollte man für den Verkauf als solchen möglichst selber anreisen. Denn unabhängig davon, ob es sich um ein Ferienhaus oder ein Renditeobjekt handelt, ist die Abwicklung einfacher, wenn alle Details zum Vertrag direkt im Vieraugengespräch geklärt werden können. Hierfür sollten die Regelungen zur Einreise in das jeweilige Land möglichst früh abgeklärt werden, um nicht kurzfristig ein entsprechend teureres Visum beantragen zu müssen, weil eine Einreisebestimmung die Notwendigkeit eines Visums vorsieht. Je weniger Stress man bei der Anreise hat, desto besser ist man auch auf die Verhandlungen vorbereitet.

Auch die Marktentwicklung erforschen

Vor dem Entschluss zum Verkauf ist außerdem sehr wichtig, sich nicht nur über den Verkehrswert der Immobilie zu informieren, sondern auch die allgemeine Preisentwicklung im jeweiligen Land je nach Art der Immobilie zu berücksichtigen. Im Zuge eines sich ankündigenden Aufwärtstrends kann es durchaus Sinn machen, die Immobilie für eine gewisse Zeit zunächst zu vermieten oder auch leer stehen zu lassen.

Foto: Fotolia, 2376919, Arpad Nagy-Bagoly

admin
von admin April 18, 2013 12:17

Anzeige