Zur Startseite

Archive

Parkt Mieter unbefugt, darf der Vermieter abschleppen lassen

Parkt Mieter unbefugt, darf der Vermieter abschleppen lassen

Berlin – Ein Mieter darf sein Auto nur dann im Hof oder an anderer Stelle auf dem Grundstück abstellen, wenn der Vermieter dies erlaubt hat. Darauf weist der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland hin. Parkt der Mieter unbefugt, darf der

Den ganzen Beitrag lesen
Welche Angaben Mieter bei Untervermietung machen müssen

Welche Angaben Mieter bei Untervermietung machen müssen

Berlin – Mieter können ihre Wohnung oder einen Teil davon untervermieten – vorausgesetzt, sie haben ein berechtigtes Interesse. Dieses Interesse müssen sie auch begründen. Vermieter dürfen die Hürden für die Prüfung, ob das Anliegen berechtigt ist, aber nicht zu hoch

Den ganzen Beitrag lesen
Mietunterlagen bis zum Ende der Verjährungsfrist aufbewahren

Mietunterlagen bis zum Ende der Verjährungsfrist aufbewahren

Berlin – Das sollten Mieter besser nicht machen: Nach dem Auszug aus der Wohnung den alten Mietvertrag, die Betriebskostenabrechnungen oder Zahlungsbelege wegwerfen. Zwar gibt es nach Informationen des Deutschen Mieterbundes (DMB) keine gesetzlichen Bestimmungen oder Gerichtsentscheidungen, nach denen Mieter die

Den ganzen Beitrag lesen
Mietkaution darf nicht mehr als drei Monatsmieten betragen

Mietkaution darf nicht mehr als drei Monatsmieten betragen

Berlin – Nach dem Gesetz darf die Kaution, die Mieter und Vermieter beim Abschluss ihres Vertrages vereinbaren können, höchstens drei Monatsmieten betragen. Dabei zählen aber nur die reinen Netto- oder Grundmieten, erklärt der Deutsche Mieterbund (DMB). Betriebskostenvorauszahlungen oder -pauschalen werden

Den ganzen Beitrag lesen
Notdienstpauschale zählt nicht zu den umlagefähigen Kosten

Notdienstpauschale zählt nicht zu den umlagefähigen Kosten

Berlin – Eine Notdienstpauschale für Handwerker kann nicht über die Betriebskostenabrechnung an die Mieter weitergegeben werden. Diese Ausgaben zählten nicht zu den umlagefähigen Kosten, befand das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg (Az.: 215 C 311/17). Nach Auffassung der Richter sind solche Ausgaben Verwaltungskosten.

Den ganzen Beitrag lesen
Mietkaution kann man auch in Raten zahlen

Mietkaution kann man auch in Raten zahlen

Berlin – Die typische Mietkaution ist die sogenannte Barkaution. Hier erhält der Vermieter das vereinbarte Geld bar oder auf sein Konto überwiesen. Für diese Form der Mietsicherheit kann eine Zahlung in Raten vereinbart werden. Darauf weist der Eigentümerverband Haus &

Den ganzen Beitrag lesen
Wer auf Balkon Tauben füttert, riskiert seine Mietwohnung

Wer auf Balkon Tauben füttert, riskiert seine Mietwohnung

Bonn – Weil sie immer wieder dutzende Stadttauben auf ihrem Balkon gefüttert hat, muss eine tierliebe Mieterin aus Bonn ihre Mietwohnung verlassen. Wie am Donnerstag mitgeteilt wurde, hat das dortige Amtsgericht der Räumungsklage des Vermieters des Mehrfamilienhauses stattgegeben. Die Fütterung

Den ganzen Beitrag lesen
Balkonnutzung für Mieter rund um die Uhr gestattet

Balkonnutzung für Mieter rund um die Uhr gestattet

Berlin – Der Balkon gehört mit zur gemieteten Wohnung. Mieter können ihn grundsätzlich rund um die Uhr nutzen. Allerdings ist insbesondere in den späteren Abendstunden Rücksicht auf die Nachbarn im Haus zu nehmen, erklärt der Deutsche Mieterbund (DMB) in Berlin. Das

Den ganzen Beitrag lesen
Starke Zugluft im Passivhaus rechtfertigt Mietminderung

Starke Zugluft im Passivhaus rechtfertigt Mietminderung

Frankfurt/Main – In Passivhäusern müssen Bewohner mit einem gewissen Maß an Zugluft leben. Denn das lässt sich bei einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung konstruktionsbedingt nicht gänzlich vermeiden. Zieht es allerdings zu sehr, kann das unter Umständen als Mangel gelten. Wurden die

Den ganzen Beitrag lesen
Fischgrät-Parkett abgenutzt: Mieterhöhung trotzdem rechtens

Fischgrät-Parkett abgenutzt: Mieterhöhung trotzdem rechtens

Berlin – Ein historisches Fischgrät-Parkett ist immer hochwertig – und zwar unabhängig von seinem Zustand. Daher gilt es in der Regel auch als wohnwerterhöhendes Merkmal. Das hat das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg entschieden. Ein entsprechendes Mieterhöhungsverlangen ist deshalb rechtens. In dem verhandelten

Den ganzen Beitrag lesen

Anzeige